OL-Meisterschaft
Die Kühle des Grundes, trotz des herbstlichen Sonnenscheins, konnten die SchülerInnen der fünften bis zehnten Klassen bei der diesjährigen Schulmeisterschaft im Orientierungslauf im Wald spüren.
Ziel des traditionellen Orientierungslaufs ist es, möglichst schnell im unwegsamen Gelände verschiedene Streckenposten abzulaufen. Nicht nur sportliche, sondern auch kognitive Fähigkeiten benötigen die SchülerInnen, um die Positionen der Streckenposten, die auf einer Karte markiert waren, auf optimalem Wege zu erreichen. Die SchülerInnen starten jeweils in Teams und absolvieren im Waldgebiet „Schwarzes Teich“ insgesamt 13 Stationen, wobei sie zwischen 1,5 – 1,8 km durch den Wald sprinten und ihre Chips an die Posten halten, um die Zeiten vergleichbar zu machen.
Inzwischen erhitzt, aber stolz berichteten die SchülerInnen von dem „besonderen Feeling durch das Dickicht zu laufen“, „bergab zu sliden“ und über Baumstämme zu klettern. Besonders spannend war der steile Abstieg im schnellen Lauf und der Wettkampf als Team. Die Ergebnisse zeigen, dass alle Sportler sehr zufrieden sein können, somit bleibt der Tag in besonderer Erinnerung.
Wir bedanken uns bei allen Helfern, den engagierten (Sport-)lehrern und SchülerInnen, die diesen einmaligen Tag ermöglichten.
Sport frei.
H. Schönberg

Schlüsselübergabe
Im Bild: symbolische Schlüsselübergabe des Ersten Bürgermeisters Dr. Müller an unsere Schulleiterin Frau Stolzenhain.
(Foto: Stadtverwaltung Radebeul)
Am Mittwoch, dem 23.09., wurde in Anwesenheit des Oberbürgermeisters Bert Wendsche und des Präsidenten des Landesamtes für Schule und Bildung Ralf Berger der Erweiterungsbau unseres Luisenstifts feierlich übergeben.

Einen Fernsehbeitrag sendete Radebeul-TV

Frankreichaustausch

Abenteuerreich, lustig, aufregend, lehrreich und auch ein bisschen ungeplant, so würden wir wahrscheinlich alle unseren Frankreichaustausch nach Tours beschreiben. Aufgrund der immer schlimmer werdenden Corona Krise hatten wir schon Angst, dass wir gar nicht fahren durften. Doch mit jeder Menge Desinfektionsmittelflaschen im Rucksack und Benimmregeln im Hinterkopf durften wir, 26 Schüler und Schülerinnen aus dem Luisenstift und aus Coswig + zwei Lehrerinnen, am 7. März dann doch mit dem Bus in Richtung Frankreich starten.
Nach 15 Stunden Fahrt kamen wir endlich in Paris an. Wir waren alle super aufgeregt. Mit der U-Bahn sind wir ins Zentrum gefahren und haben eine Stadtrallye absolviert. Wir haben die vom Brand beschädigte Notre Dame gesehen, den Louvre besucht, waren beim Montmartre und sind die Avenue des Champs-Élysées direkt zum Arc de Triomphe entlang spaziert. Nach der kurzen Stadttour sind wir nach drei Stunden Fahrt endlich in Tours angekommen. Unsere Austauschschüler und Gastfamilien haben uns schon erwartet. Wir waren alle gespannt, wie wir mit unseren unterschiedlichen Sprachkenntnissen in den Familien klarkommen und welche Unterschiede es in den französischen Haushalten gibt. Vor allem da sieben der mitgereisten Schüler kein französisch konnten. Außerdem haben wir uns gefreut, die Franzosen nach 3 Monaten wieder zu sehen.
Weiterlesen

Anmeldung
Anlässlich des 75. Holocaust Gedenktages hatten sechzig Schüler der Klassen 9 bis 12 die einzigartige Gelegenheit am Dienstag an einem Gespräch mit Henriette Kretz teilzunehmen.
Henriette Kretz lebt heute in Antwerpen und setzt sich für mehr Toleranz und gegen Antisemitismus in unserer Gesellschaft ein. Aber warum tut sie das?
Als 10-jähriges Mädchen musste sie am eigenen Leib erfahren, was es heißt, Antisemitismus ausgesetzt zu sein. Um zu verhindern, dass sich so etwas wiederholt, erzählt sie ihre Geschichte.
Henriette Kretz publizierte ihre Erfahrung zudem 2013 in einem Buch („Willst du meine Mutter sein?“ – Eine Kindheit im Schatten der Schoah)
Weiterlesen

Copyright © 2013. Gymnasium Luisenstift Radebeul. Alle Rechte vorbehalten.

Wordpress ist freie, unter der GNU/GPL Lizenz veröffentlichte Software.