Schüleraustausch

Am 27.6.2018 begann für uns, die 35 Schüler aus den siebten und achten Klassen von den Schulen aus Radebeul und Umgebung, nach langem Warten um 6.30 Uhr der Schüleraustausch in den französischsprachigen Kanton Waadt am Genfer See in der Schweiz. Nach einer zehnstündigen Zugfahrt, mit drei erfolgreichen Umstiegen, erreichten wir erschöpft und müde Lausanne.

Am Bahnhof erwarteten uns unsere Austauschschüler mit ihren Familien, welche mindestens genauso aufgeregt waren wie wir. Wir gewöhnten uns schnell sehr gut in den Alltag unserer Austauschfamilien ein. Wir erlebten bei fast immer sonnigem Wetter viele schöne Dinge, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden, zum Beispiel die Besichtigung des Olympia Museums in Lausanne oder eine Wanderung in den Schweizer Bergen.

Ein Bad im Genfer See war für uns natürlich auch Pflicht. Man merkte, dass nach der ersten Woche das am Anfang noch schwierige Verständnis und die Anwendung der Sprache deutlich besser wurden. Die zwei Wochen, in denen wir die schweizerische Kultur mit ihrer leckeren Küche bei Fondue und Raclette reichlich genossen, gingen bald vorüber und der Tag der Abreise kam immer näher. Am 11.7.2018 war es dann soweit. Die Austauschfamilie verabschiedete uns sehr herzlich und wir traten um 9:15 Uhr, in Vorfreude auf unsere Familien, die Abreise an.

Diese Reise hat jedem von uns im sprachlichen Bereich sehr bereichert. Wir haben neue Freunde und viele Eindrücke bekommen. Einen Schüleraustausch wie diesen, können wir jedem nur weiter empfehlen.

Friedrich Koch und Curt Zoschke

Spitzhaustreppenlauf

Die Schülerinnen und Schüler des Luisenstifts errangen den zweiten Platz beim diesjährigen Spitzhaustreppenlauf. Bei wunderbarem Wetter und guter Stimmung an und auf der Treppe erlebten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Sportlehrer-Team einen tollen Wettkampf.

Es ist immer eine besonderes Sache, sportliches Engagement für unsere Schule mitzuerleben. Es hat Spaß gemacht, in diesem Jahr wieder Teil dieses Radebeuler Sport -Highlights zu sein. Es gäbe eine Menge toller Einzelergebnisse zu nennen, jedoch am Ende zählt ein verdienter zweiter Platz als Schulstaffel vor dem Quickfit-Team aus Dresden und hinter dem Lößnitzgymnasium, welches auch in diesem Jahr nicht zu schlagen war.

Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften.

Vielen Dank an alle Starter und Helfer für den Einsatz.

Mit sportlichem Gruß

J. Taubert (Sportfachschaft)

Am Mittwoch, den 07.03.2018 fand, wie schon jedes Jahr an unserer Schule, der mathematisch-naturwissenschaftlicher Tag statt. Zuerst sollten wir in Zweier Teams Aufgaben in den Bereichen Chemie/Biologie, Mathe und Physik lösen. Einige der Aufgaben fand ich ziemlich schwierig und kompliziert, andere dagegen waren recht einfach und schnell zu lösen. Obwohl auch eine kleine Rivalität entstand, quatschte man in den Pausen miteinander und freundete sich so an.
Am späten Vormittag ging es dann zu Globalfoundries. Dort angekommen, bekamen wir eine kleine Stärkung. Danach sahen wir uns einen Film über Globalfoundries an und spielten ein Teamspiel. In diesem Spiel ging es darum, innerhalb von 45 min ein gekochtes Ei mittels Papierstreifen (5cm), zwei Luftballons und Klebestreifen davor zu schützen, zu zerbrechen wenn es aus dem 2ten Stockwerk geworfen wird. Dies gelang zwei von drei Gruppen.
Danach fand die Siegerehrung statt. Vor allem in der 9. Klasse war es ein Kopf-an-Kopf Rennen. Alles in allem war es ein sehr spannender sowie lustiger Tag zugleich.

Von Maximilian Sippach

Klasse 9/2

NaWi

Volleyball
Unsere traditionelle Teilnahme am Volleyballkreisturnier der WK II fand dieses Jahr am Sankt Afra Gymnasium zu Meißen statt. Insgesamt traten 6 Teams gegeneinander an.
Für das Luisenstift starteten Till Johne, Oliver Plüschner, Mattis Blaske, Albert Kuntzsch, Friedrich Wolf, Henry Klaus und Bastian Mierisch.
Im ersten Spiel waren die „gesangsstarken“ Volleyballer aus Lommatzsch unsere Gegner. Nachdem wir den ersten Satz komplett verschlafen hatten, gelang im zweiten Satz ein deutlicher Sieg. Den dritten verloren wir. Gegen Nossen spielten wir von Beginn an konzentriert und entschieden das Spiel für uns – Gruppenzweiter.
Nach einem deutlichen Sieg im Halbfinale gegen Coswig trafen wir im Finale wieder auf die Jungs aus Lommatzsch. Zunächst konnten wir gut mithalten, mussten jedoch dann gegen ein starkes Angriffsspiel unserer Gegner den ersten Satz deutlich abgeben. Im zweiten Satz wurde es noch einmal knapp – aber es reichte nicht zum Sieg.
Über einen Zweiten Platz konnten wir uns dennoch freuen, denn für eine Schulsportmannschaft ohne viel gemeinsame Spielpraxis haben die Jungs ein tolles Turnier absolviert. Danke an alle Teilnehmer.

Jürgen Taubert
Sportlehrer

Copyright © 2013. Gymnasium Luisenstift Radebeul. Alle Rechte vorbehalten.

Wordpress ist freie, unter der GNU/GPL Lizenz veröffentlichte Software.