Es herrscht wieder Krieg in Europa – ein Szenario, das für die meisten bis vor kurzem noch unvorstellbar war, ist nun innerhalb kürzester Zeit zur bitteren Realität geworden.

Um unsere Solidarität mit den Opfern des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine zu zeigen, versammelten wir uns am 8. März als ganze Schule symbolisch in Form eines Peace-Zeichens auf dem Pausenhof.

Unter Beisein des Oberbürgermeisters gedachten wir in einer Schweigeminute den unschuldigen Opfern des Krieges und stimmten gemeinsam das Lied „Give Peace a Chance“ von John Lennon an. Auch durch einheitliche Kleidung symbolisierten wir zum einen mit Schwarz die Zerstörung und das unendliche Leid des Krieges und zum anderen mit Weiß die Hoffnung auf Frieden und den Sieg der Vernunft.

Zuvor hatten einige Klassen Schilder mit der Aufschrift „Frieden“ und „Freiheit“ in den unterschiedlichsten Sprachen unserer Welt im Kunstunterricht gestaltet und diese während der Solidaritätsaktion mahnend getragen.

Um nun auch als Schule aktiv zu werden, wurden unter Leitung von Frau Kretzschmar in überwältigenden Mengen Sachspenden für Geflüchtete gesammelt und ein Kuchenbasar geplant, dessen Erlös ebenfalls an die Flüchtlingshilfe gespendet wird.

Curt Zoschke, Klasse 11

Copyright © 2013. Gymnasium Luisenstift Radebeul. Alle Rechte vorbehalten.

Wordpress ist freie, unter der GNU/GPL Lizenz veröffentlichte Software.