Alljährlich findet ein Schüleraustausch zwischen der französischen Schweiz und Deutschland statt. Mithilfe eines Austauschportals werden die Austauschpartner nach gemeinsamen Interessen zusammengebracht.

Zuerst kamen die Schüler aus der französischen Schweiz für zwei Wochen nach Deutschland. In Sachsen (insbesondere Dresden und Radebeul) gibt es viele Dinge die man unternehmen kann, z.B. in die sächsische Schweiz wandern gehen, die Galerie Alte Meister besuchen oder sich die Albrechtsburg anschauen.

Die letzte Schulwoche des siebten Schuljahres fuhren wir mit dem Zug in die französische Schweiz, wo auch schon unsere Gastfamilien auf uns warteten. Dort sammelten wir viele Erfahrungen, wie beispielsweise, dass es gar nicht so leicht ist sich allein zwei Wochen in einer fremden Familie, in einem fremdem Land zurechtzufinden. Oder Freddy Mercury in Montreux zu begegnen.

6:19
Am Neustädter Bahnhof in Dresden. Vor uns liegen 10 Stunden Zugfahrt.
18:30
Wir kamen mit zwei Stunden Verspätung an, und wurden von unseren jeweiligen Gastfamilien freundlichst empfangen. Während zwei Wochen Sightseeing, Museumsbesichtigungen, und zahlreichen Besuchen von Schwimmbädern und Stränden am Genfersee (Lac leman) hatten wir zahlreiche Gelegenheiten unsere Französischkenntnisse anzuwenden und neue dazu zu lernen.

Was uns in der Schweiz gefallen hat ist der große See, die Landschaft, das olympische Museum in Lousanne. Außerdem ein Naturbad, namens Mariquotte oder das Museum Cailler, wo man sehen konnte, wie die Schweizer Schokolade hergestellt wird.

Nach einer entspannten Rückfahrt konnten wir die Sommerferien weitergenießen.

Eliana Torres Franke,
Jakob Karl,
Karl Kraft
8/4
Schüleraustausch

Copyright © 2013. Gymnasium Luisenstift Radebeul. Alle Rechte vorbehalten.

Wordpress ist freie, unter der GNU/GPL Lizenz veröffentlichte Software.